Kindernotinsel


Wo wir sind, bist Du sicher – unter diesem Motto gibt es seit 2002 bundesweit das Projekt Kindernotinsel. Die Stiftung Hänsel+Gretel hat es ins Leben gerufen und seitdem an über 180 Städte, Gemeinden und Landkreise übertragen.

Die Idee
Geschäfte, Apotheken, Banken und andere Partner kennzeichnen ihr Geschäft mit dem Kindernotinsel-Zeichen.
In Gefahrensituationen signalisieren sie damit Kindern Schutz, Zuflucht und Hilfsbereitschaft. Die teilnehmenden Geschäfte kommen auch bei kleineren Problemen zur Hilfe, wie zum Beispiel bei dem Verlust der Busfahrkarte.
Wir unterstützen das Projekt seit 2012, denn Kinder sind die schwächsten Mitglieder in unserer Gesellschaft und benötigen besonderen Schutz. Dabei erleben sie immer häufiger, dass selbst ihr Schulweg ein Gefahrenweg ist – sei es durch kriminelle Jugendliche, ausländerfeindliche Gruppen oder wenn ältere Kinder jüngere Mitschüler „abziehen“, das heißt ihnen die Wertsachen abnehmen.

Helfen Sie uns
Wir hoffen auf weitere rege Beteiligung und rufen die Geschäftsleute in der Region zum Mitmachen auf! Helfen Sie uns, das Projekt „Kindernotinsel“ in der Region zu etablieren.

Um den Kindern das Prinzip Notinsel näher zu bringen, freuen wir uns auf rege Beteiligung seitens der Schulen und Kindergärten. Hier unterstützen wir gerne beispielsweise mit Schulmaterialien und Elternbriefen.

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Kindernotinsel - Kinospot der Stiftung Hensel+Gretel


Diese Seite drucken

Ihr Ansprechpartner

Jürgen Ebbecke
1. Vorsitzender des Kinder- und Jugendschutzes (KJS)
Wolfsburg e.V.
Mehr Informationen


Helfen Sie mit

Unterstützen Sie den Kinder- und Jugendschutz. Erfahren Sie wie Sie den KJS unterstützen können
Mehr zum Thema

Wir benötigen Ihre Hilfe

Paten-Projekt „Kleine Angehörige“ schult neue Paten und Patinnen für Wolfsburg ab 2015
Informationen finden Sie hier

Was sagt die Presse

Informationen rund um den KJS Wolfsburg. Was sagt die Presse, was bewegt den KJS.
Informationen finden Sie hier